Die perfekte Verschmelzung von Erlebnis, Licht und Steuerung

Licht soll heute nicht nur den Arbeitsplatz optimal ausleuchten – es soll auch Stimmung erzeugen, Akzente setzen, die Architektur hervorheben, Wohlbefinden und Freude vermitteln. Die Vorteile von LED-Licht spielen dabei eine herausragende Rolle.

Die Villa Algarve in Portugal ist ein Paradebeispiel für LED-Lichtlösungen. Es ist eines der ersten Häuser mit 100% LED-Licht; sowohl im Innen- als auch im Aussenbereich wurden auf einer Gesamtfläche von über 700m2 rund 1’200 LED-Spots eingesetzt. Bei der Tageslichtnachbildung kommen wahlweise Warmweiss-LED Spots (wie bei Sonnenaufgang) oder Kaltweiss-LED Spots (wie bei Mittagssonne) zur Anwendung. Rot-Grün-Blau-LED Spots sorgen für bis zu 16 Mio. Farben. Das alles zusammen ist in insgesamt 500 Dimmkreisen eingebaut, die ein Feuerwerk an Farben ermöglichen. Die intelligente Steuerung lässt beliebig viele LED-Leuchten in der gewünschten Farbe und mit der gewünschten Intensität leuchten. Dank der benutzerfreundlichen Bedienung über Touchpanel und Sensortasten können dynamische Farbwechsel in beliebiger Geschwindigkeit programmiert und auf Knopfdruck abgerufen werden. Decken, Wände, Böden – ja das ganze Haus lässt sich per Fingertipp umfärben und ins rechte Licht rücken.

Farblichtsteuerung mit LED-Technik
Spezielle Dimmer mit Pulsweitenmodulation ermöglichen die Steuerung von LED-Licht und somit auch von LED-Farblicht nach der RGB-Methode. se Lightmanagement AG hat sich ihr Know-how und ihre Kompetenz zum optimalen Einsatz von LEDs auch im Bereich des Wärmemanagements von der Entwicklung über die Produktion bis zum Einsatz in komplexen Beleuchtungssystemen aufgebaut. Farblicht wird dann richtig interessant, wenn in einem zeitlichen Ablauf, durch einen Befehl oder einen äusseren Einfluss, die Farben verändert werden. Dabei wird zwischen Stimmungen und Abläufen unterschieden. Stimmungen bedeutet, einzelne Lichtkreise in einer vorgegebenen Lichtstärke bzw. Farbe leuchten zu lassen. Im Privathaushalt ist zum Beispiel am Abend eine Stimmung mit gedämpftem Licht im Wohnzimmer, aber hell erleuchtetem Esstisch für das Nachtessen, denkbar. Eine andere Stimmung regelt die Lichtkreise passend zum Fernsehen. Unter Abläufen versteht man eigene, vorprogrammierte zeitliche Wechsel von Helligkeit und Farbe von Lichtkreisen. So wechselt zum Beispiel die Pool-Beleuchtung langsam von blau nach grün, während die Hausfassade von gelb nach rot wechselt.

Markus Müller
se Lightmanagement AG
Güterstrasse 11
8957 Spreitenbach

http://www.se-ag.ch

Zurück

Alle News in der Übersicht

Click zur Visualisierung mit Licht-Nachweis gemäss SIA/ENSiteco Schweiz AGHochschule LuzernAlois Bachmann, Siemens Building Technologies, Leitung Building Automation CHNicole Kerstin Berganski, Architektin, Frankfurt a. M./Basel/TokioPaul W. Gilgen, Leiter Wissensmanagement und TechnologietransferProf. Dr. Ludger Hovestadt, ZürichRolf Läuppi, Architekt, ZürichBericht der Tagesschau im SFThomas Mika, Lichtplaner ELDA, Reflexion AG, ZürichProf. Hansruedi Preisig, Architekt, ZürichAstrid Schneider, Architektin, Leiterin RG Berlin von EUROSOLARNeue Oper Oslo mit STANDARD MOTOR INTERFACE SMIDie perfekte Verschmelzung von Erlebnis, Licht und SteuerungGebäude-System-TechnikFür die Zukunft bereit seinSorgenkind Multimedia im IndustriegebäudeFacility Management - aktuellIntelligente Lösungen für GebäudeBesuchen Sie die Energie Zukunft SchweizBurri Public Light

News zum anklicken